Spätneolithische Tellsiedlung Okolište (5200-4500 v. Chr.)

Image
Startseite arrow Ausgrabungen

PDF Drucken E-Mail

Arbeitsituation

Grabungsfl

Die Grabungsstrategie in Okolište besteht darin, Areale möglichst großflächig auszugraben, die auf Grundlage der geophysikalischen Prospektion ausgewählt wurden. Anhand der Grabungsergebnisse soll es im Umkehrschluss möglich sein, die in der Geophysik sichtbaren Befunde sicher zu interpretieren.Bis zum Ende des Jahres 2007 sind in Okolište acht Areale untersucht worden, von den sich fünf im Bereich des Wall-Grabensystems und drei innerhalb der zentralen Siedlungsfläche befanden.